Die elektronische Zustellung

Die elektronische Zustellung ermöglicht die durchgängige Verwendung 'elektronischer Mittel' ohne Medienbrüche im Zusammenhang mit E-Government Aktivitäten und stellt quasi das Gegenstück zur elektronischen Antragserfassung mittels E-Formularen dar. Sie ist auch jener Teil von E-Government, der in den Ressorts, Ländern, Städten, Gemeinden ... beträchtliche finanzielle Mittel freimachen und damit in Zeiten eines von Einsparungen geprägten Staatshaushaltes dennoch den budgetären Rahmen vergrößern kann.


Veröffentlichte Informationen

 

Zwischenergebnisse

 

Sitzungen und Dokumente