Recht und Sicherheit: Portalverbundvereinbarung 1.2.1 - Detailversion vom 15.11.2018

Für die Umsetzung von e-Government müssen die Mitarbeiter der einzelnen Organisation auf für sie relevante Informationen in EDV-Systemen der eigenen Organisation aber auch behördenübergreifend zugreifen können. Den Berechtigungssystemen kommt damit erhöhte Bedeutung zu. Berechtigungssysteme werden dazu nicht mehr in jeder Anwendung realisiert und gewartet, sondern den Anwendungen als Portal vorgelagert. Bei der behördenübergreifenden Zusammenarbeit zum Wohle der Bürger kommt es zu einer Kommunikation zwischen Anwender und Anwendung über bzw. zwischen Portalen. Neben technischen Aspekten sind dafür auch verbindliche rechtlichen Rahmenbedingungen unter Beachtung des Datenschutzes notwendig. Die Aktualisierungen betrafen ausschließlich Anpassungen an die DSGVO.

Zugang zum Dokument: Portalverbundprotokoll - pvv 1.2.1 / 15.11.2018

Dokumentenklasse: Konvention / Empfehlung