Infrastruktur & Interoperabilität (AG-II)

>> Motivation <<

 

Hoch entwickelte E-Government-Systeme bedingen integrierbare Lösungen. Transaktionen und strukturiert adressierbare Daten sind die wesentlichen Komponenten solcher Lösungen.

 

Eine effiziente, granulare Architekturdefinition sowie modulare und komponentenbasierte Ansatzweisen erleichtern die Schaffung integrierter Lösungen.

 

>> Arbeitsgruppenziele <<

 

Definition eines "Big-Pictures" E-Government

Definition und Entwicklung eines E-Government Architekturmodells

Definition der notwendigen Schnittstellen, Ausprägungen sowie Servicebausteine

Harmonisierung der definierten und verwendeten E-Government Bausteine

Monitoring, Koordination und Unterstützung der Umsetzung von konkreten Projektaufträgen

 

>> Nicht-Ziele <<

 

Betrachtung von rechtlichem Änderungsbedarf

Konkrete Umsetzung von Spezifikationen (über Prototyp-Stadium hinaus)

Layout bzw. Datengruppierungsfunktionalitäten

Strukturen zur Verwaltungsvernetzung

Mission Statement der AG Infrastruktur & Interoperabilität


Inhaltliche Kernbereiche der AG Infrastruktur & Interoperabilität

Architektur  //  Zustellung  //  E-Payment  //  Bürgerkarte


Details zur Arbeitsgruppe

Dipl.-Ing. Dominik Klauser, BSc.

Leitung der Arbeitsgruppe

Dipl.-Ing. Dominik Klauser, BSc.

Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort

Abteilung III/4: Digitales und E-Government - Recht, Strategie und Internationales

Ballhausplatz 1

1014 Wien

Tel.: +43/01/53115-202597

 

Stellvertretende Leitung Dipl.-Ing. Herbert Hüttenbrenner (Stmk.)

 

Mitglieder der Arbeitsgruppe siehe Verteilerliste

E-Mail-Verteiler ag_ii@labs.cio.gv.at


Expertenpools

EDIAKT // Langzeitarchivierung